Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Dornbirn - Altach Amateure 1:1

Thiago rettete Dornbirn vor einer rieisigen Blamage.
Thiago rettete Dornbirn vor einer rieisigen Blamage. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Eines vorweg: Die Freude und Jubel der Mannschaft sowie bei den Fans über die erstmalige Tabellenführung beim FC Dornbirn hielt sich nach dem Schlusspfiff in Grenzen.

Die Enttäuschung über den nicht erreichten achten Saisonsieg in Folge war deutlich zu spüren. Die blutjunge Jugend der Altacher Amateure, die nur mit dem Kaderspieler Julian Erhart angetreten waren, trotzte dem haushohen Favoriten Dornbirn noch dazu auf der Birkenwiese vor 800 Zuschauern überraschenderweise einen Punkt ab. Die zwei verlorenen Zähler könnte den Rothosen im Verlaufe der Meisterschaft noch verdammt weh tun. Für die Rheindörfler ein äußerst wichtiger Punktgewinn im Abstiegskampf. Hirschbühl und Co. fanden während der gesamten Spielzeit wie schon vor wenigen Wochen im ÖFB-Pokalspiel auch diesmal keine präparaten Mittel gegen die defensiv sehr gut eingestellte SCRA-Fohlen-Truppe. Die spielerische Überlegenheit konnte nicht in einen Heimsieg umgesetzt werden. Dabei lag der Außenseiter sogar in Führung. Ex-AKA-Kicker Mirza Cavkic traf nach 21 Minuten mit einem Schuss ins lange Eck. Allerdings machte Dornbirn den Rückstand fast postwendend wieder wett. Mit seinem dritten Saisontor stellte der Brasilianer Thiago de Lima per Kopf den Endstand her (23.).

Bitter enttäuscht Dornbirn-Coach Armand Benneker: “Der absolute Siegeswille hat von Beginn weg gefehlt. Der Gegner wurde auch einwenig unterschätzt. Doch die Möglichkeiten auf den Sieg waren genug vorhanden. Als Favorit ist es uns nicht mal gelungen, dass die Null hinten steht.”

Hocherfreut hingegen Altach Amateure-Trainer Peter Jakubec: “Endlich wurde unsere bärenstarke kämpferische Leistung auch einmal mit einem Punktgewinn belohnt. Das Unentschieden geht aufgrund unseres Kämpferherz in Ordnung.” Kleiner Wermutstropfen am Rande: Verteidiger Mathias Bschaden wurde in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiel ausgeschlossen.

FUSSBALL: Regionalliga West
Internet: www.vol.at
12. Spieltag
FC Dornbirn – Cashpoint SCR Altach Amateure 1:1 (1:1)
Stadion Birkenwiese, 800 Zuschauer, SR Grosic (V)
Torfolge: 21. 0:1 Cavkic, 23. 1:1 Thiago (Kopfball)

Gelbe Karten: 28. Marc Ender (SCRA), 33. Stephan Kirchmann (FCD), 43. Domig, 49. Kühne, 67. Bschaden (alle SCRA), 70. Hirschbühl, 90. Dold (beide FCD/alle Foulspiel)

Gelb-Rote Karte: 90. (+2) Bschaden (SCRA/wiederholtes Foulspiel)

FC Dornbirn: Morscher; Feigt, Cengiz, Stephan Kirchmann, Hirschbühl; Marquinhos (83. Anis Garci), Krenn (75. Joppi), Dold, Ribeiro; Thiago, Lukas Katnik (88. Borihan)

Cashpoint SCR Altach Amateure: Martin Bischof; Dominik Kirchmann, Ganahl, Bschaden, Kühne; Marc Ender, Mayer (8. Azizi), Domig, Mathias Bachstein; Erhart (90. Wendelin Hobel), Cavkic (79. Birgfellner)

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • FC Dornbirn - Altach Amateure 1:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen