AA

FC Bizau will ins Cupfinale

Youngster Murat Bekar will mit Bizau ins Cupfinale.
Youngster Murat Bekar will mit Bizau ins Cupfinale. ©Thomas Knobel

Bizau. Nach Sulzberg (2007) kann Kaufmann Bausysteme FC Bizau als zweiter Wälderklub in der VFV-Cup-Geschichte mit einem Heimsieg gegen Austria Lustenau Amateure, Mittwoch, 19. Mai, 18.30 Uhr, Bergstadion, den Finaleinzug realisieren. Bizau will laut “Mofa” Greber die große Chance erstmals im Finale zu stehen auch nützen. Allerdins haben Cupspiele ganz andere Gesetze als die in der Meisterschaft. Aufgrund des Heimvorteil und dem zwölften Mann im Rücken ist Bizau im reinen Ligaduell höher einzuschätzen. Mit Muhammed Cetinkaya, Mirza Bjalava, Sabri Vural und Arben Selmani kann Austria-Trainer Christian Mendes auf vier Kaderspieler zurückgreifen. Gut mögich, dass auch Ali Kridene auf dem kleinen, engen Bizauer-Platz sein Comeback gibt. “Wir wollen die Megasaison mit einem Finaleinzug fortsetzen”, sagte Bizau-Obmann Josef Greber. Regisseur Rene Wastl (Muskelzerrung) und Sandro Steurer (schulische Gründe) fehlen bei den Wäldern.

FUSSBALL
VFV-Toto-Cup
Halbfinale
rivella SC Bregenz – blum FC Höchst Mittwoch
Casinostadion, 19 Uhr, SR Bode (V)

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Austria Lustenau Amateure Mittwoch
Bergstadion, 18.30 Uhr, SR Winsauer (V)

Finale
Sieger SC Bregenz/FC Höchst – FC Bizau/Austria Lustenau Amateure Mittwoch,9. Juni
Herrenriedstadion, 19 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • FC Bizau will ins Cupfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen