Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Au will versöhnlicher Saisonabschluss

FC Au hofft zum Saisonfinale auf drei Punkte.
FC Au hofft zum Saisonfinale auf drei Punkte. ©Thomas Knobel

Au. Im letzten Saisonspiel trifft Raiffeisen FC Au am Samstag, 19. Juni, 15 Uhr, Achstadion, auf FC Schwarzach 1b. Bei einem vollen Erfolg könnte Au noch auf den fünften Tabellenplatz vorrücken. Es geht aber nur noch um Punkteprämien. Die Heimbilanz will Au auf alle Fälle noch verbessern. “Die Fans haben es sich verdient.” Für Au-Torjäger Josef Wittwer besteht noch die Chance auf den dritten Endrang in der Torschützenliste der 3. Landesklasse. Die Statistik spricht für Schwarzach, Au hat in den bisherigen drei Partien erst einen Zähler geholt. Mit Franko Rietzler, Robert Beer (beide verletzt), Richard Beer und Martin Moosbrugger (Sperre) fehlt ein starkes Quartett. Trotzdem will Au einen versöhnlichen Saisonabschluss und danach bei der Party die Meisterschaft mit einem positiven Ergebnis ausklingen lassen.

Im Anschluss an das letzte Meisterschaftsspiel gibt es um 18.30 Uhr ein Vorbereitungsspiel zwischen den Profiteams der Lustenauer Austria und FC Vaduz. Ab 20.30 Uhr wird dann mit Livemusik “die Übrigbliebana” im Zelt für Stimmung sorgen.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Au
  • FC Au will versöhnlicher Saisonabschluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen