AA

FC Au will Tabellenführer bleiben

FC Au will in der 3. Landesklasse Leaderposition verteidigen.
FC Au will in der 3. Landesklasse Leaderposition verteidigen. ©Thomas Knobel

Au. Im Heimspiel am Samstag, 2. Oktober, 16.00 Uhr trifft der FC Raiffeisen Au mit Austria Lustenau 1b auf eine altbekannte Mannschaft. Die beiden Teams spielen seit der Saison 2002/03 in derselben Liga (3. oder 4. Landesklasse). Und gerade die Heimbilanz spricht bisher nicht für den FC Raiffeisen Au. Von acht Partien konnte das Wälder-Team gerade mal drei gewinnen (alle mit 2:0), fünf Mal ging die Austria als Sieger vom Platz. Und wie immer in den letzten Jahren ist die junge Austria Truppe sehr unberechenbar. Die Stärke der Gäste liegt sicher in der Offensive haben sie doch mit 17 Treffern, die viertmeisten Tore der Liga erzielt. Wobei, würde man die vier aus dem strafbeglaubigten Spiel in Wolfurt dazurechnen, hätten sie nach unserem Team sogar die beste Offensive der Liga. Hingegen haben sie mit 20 Gegentoren die Meisten der Liga erhalten. Also diese Zahlen und so manches Ergebnis bisher (z.B. 4:8 gegen Röthis 1b) sagen alles über dieses Team und dass es keine leichte Aufgabe für den FC Raiffeisen Au wird. Aber in den bisherigen vier Heimspielen, mit einer Ausnahme, hat der Leader FC Au überzeugt und schon 15 Treffer erzielt. Und mit dem Selbstvertrauen des Tabellenführers sollte auch einiges möglich sein. Fehlen wird in diesem Spiel Stammtorhüter Jürgen Fuetsch, der aber vom 17-jährigen Markus Elmenreich bei seinem Debüt sicher würdig vertreten werden wird. Ebenso fehlen die verletzten Robert Beer und Elias Ritter. Also die ganzen Zahlen und Fakten lassen einen spannenden Fußballnachmittag in Au erwarten. Zudem gib es das Oktoberfest mit Weißwürsten, Brezeln, Weißbier und Live-Musik nach dem Spiel. Das Vorspiel um 14.00 Uhr bestreiten die Altherren gegen Andelsbuch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • FC Au will Tabellenführer bleiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen