FC Andelsbuch Traumduo erlegte FC Schruns

©Lerch
Triplepack von Torschützen-Führenden Simon Walch und zwei Treffer von Brasilo Guilherme Junio da Silva im 5:1-Schützenfest gegen die Montafoner
Szenen Andelsbuch vs Schruns
NEU

Nach zehn Spieltagen liegt das Bregenzerwälder-Quintett Bizau (23), Alberschwende (19), Egg (18) und Andelsbuch (17) an der Spitze in der Vorarlbergliga. Erwartungsgemäß werden vier starke Mannschaften aus dieser Region die zwei fixen Aufstiegsplätze für die VN.at Eliteliga Vorarlberg unter sich ausmachen. Nach dem 5:1-Schützenfest im Heimspiel vor 400 begeisterten Zuschauern gegen Schruns hat sich Andelsbuch wieder in den Kampf um das Aufstiegsrennen gebracht. Es war am Sportplatz an der Bezegg eine Zwei-Mann-Show des Andelsbuch Sturmduo Infernale: Simon Walch gelang ein Triplepack. Mit einem gefühlvollen Heber von der Strafraumgrenze besorgte der gebürtige Dornbirner den 5:1-Endstand (83.). Sein Mitspieler Guilherme Junio da Silva aus Brasilien erzielte die beiden anderen Treffer für die Hausherren. Mit seinen bereits Saisontoren Zehn bis zwölf führt Simon Walch nun alleine die Torschützenliste in der Vorarlbergliga an. Der Sambatänzer traf auch schon neun Mal in Schwarze und ist in dieser Leistungsstufe zweifelsfrei eine Bereicherung. Das Duo Walch/Junio da Silva hat bislang 21 der insgesamt 28 Treffer für Andelsbuch geschossen und Verantwortung übernommen. Alle fünf Andelsbuch-Tore gegen die Montafoner waren dem Prädikat sehenswert zuzuordnen, die Anhänger kamen voll auf ihre Kosten. Mit dem zweiten Heimerfolg rückt Andelsbuch auf Rang vier vor. Damit haben Andreas Bechter und Co. berechtigte Hoffnungen im kommenden Jahr der VN.at Eliteliga Vorarlberg anzugehören. Vor sieben Jahren spielte Andelsbuch eine Saison noch in der Regionalliga West, ehe seitdem die Vorarlbergliga ihr Zuhause darstellt. „In der ersten Hälfte haben wir unsere Chancen noch leichtfertig vergeben und das Spiel viel früher entscheiden müssen. Der Erfolg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Jetzt müssen wir eine Konstanz reinbringen um ganz vorne dabei zu bleiben“, sagt Andelsbuch Trainer Ralf Grabher. Mit Marcelo Theisen (Kahnbeinbruch) und Florian Bär (Knöchelprellung) muss Andelsbuch noch auf zwei starke Leistungsträger verzichten. Erst im Frühjahr soll Routinier Rene van der Thannen als Leitfigur den Andelsbucher Traum vom Aufstieg verwirklichen. Nächsten Samstag (16 Uhr) kommt es in Bergstadion zum großen Wälderderby und Spitzenduell zwischen Leader Bizau und dem Vierten Andelsbuch. Ex-Andelsbuch Torjäger Rochus Schallert erzielte für Schruns aus einem wunderschönen Freistoß nur das Ehrentor (65.). Die Montafoner sind im Bregenzerwald unter ihrem Wert geschlagen worden und fielen auf den sechsten Tabellenplatz zurück. Die vielen individuellen Eigenfehler brachten Schruns in Andelsbuch auf die Verliererstraße. 

Vorarlbergliga, 10. Spieltag

Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch – Intersport FC Schruns 5:1 (1:0)

Sportplatz an der Bezegg, 400 Zuschauer, SR Saskin

Torfolge: 21. 1:0 Simon Walch, 50. 2:0 Simon Walch (Kopfball), 56. 3:0 Guilherme Junio da Silva, 65. 3:1 Rochus Schallert (Freistoß), 78. 4:1 Guilherme Junio da Silva, 83. 5:1 Simon Walch

Gelbe Karten: 19. Simoner, 55. Mathies (beide Schruns), 70. Reumiller (Andelsbuch), 81. Fischer (Schruns/alle Foulspiel)

Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch: Manuel Schneider; Künz, Nico Kleber, Batir, Bär (13. Kohler); Metzler, Maximilian Meusburger, Bechter, Reumiller (78. Fink); Walch, Guilherme Junio da Silva (85. Jürgen Schneider)

Intersport FC Schruns: Romic; Flöry, Mathies, Simoner, Fischer; Summer, Demuth (75. Jonas Ganahl), Salzgeber; Johannes Ganahl (71. Dorner), Schallert, Pablo Henrique Nascimento (54. Dona)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Andelsbuch Traumduo erlegte FC Schruns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen