Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Andelsbuch: Perfekte Herbstsaison mit Kantersieg abgeschlossen

Goalgetter Heli Hafner erzielte gegen Rätia Bludenz zwei Treffer.
Goalgetter Heli Hafner erzielte gegen Rätia Bludenz zwei Treffer. ©Sigi Halder
Mit dem Sieg gegen Bludenz setzte der Dorfinstallateur FC Andelsbuch einen gelungenen Schlussstrich unter eine sehr erfolgreiche Herbstsaison und darf somit mit 26 Punkten auf Platz drei überwintern.

Dabei war das Spiel vor allem in Halbzeit eins weniger einseitig als das Ergebnis vermuten lässt, der Dorfinstallateur FC Andelsbuch wirkte im Defensivverhalten etwas verschlafen und die Rätia aus Bludenz ging recht hohes Tempo und war großteils die spielbestimmende Mannschaft. Aber gemäß dem Spruch „wenn’s läuft dann läuft’s“ zeigte sich der Dorfinstallateur FC Andelsbuch wiederum sehr effizient und erzielte in Halbzeit eins trotz wenig berauschenden Spiels zwei Treffer, beide Male durch Heli Hafner. Der erste Treffer fiel bereits nach drei Minuten, mit einem schönen Lochpass wurde Heli Hafner auf die Reise geschickt welcher dem herausstürmenden Torwart keine Chance ließ und trocken einnetzte. In der 20. min dann der verdiente Ausgleich für die Gäste aus Bludenz als unser Torwart einen hart geschossenen Freistoß von der Strafraumgrenze passieren lassen musste. Etwas glücklich dann der zweite Treffer für den Dorfinstallateur FC Andelsbuch, nachdem der Torwart der Rätia ausrutschte reagierte Heli Hafner am schnellsten und brauchte nur noch einzuschieben (37. min).

Somit ging es mit einer knappen 2:1-Führung für den Dorfinstallateur FC Andelsbuch in die Kabinen. In Halbzeit zeigte sich der Dorfinstallateur FC Andelsbuch aggressiver in den Zweikämpfen und mit stark verbesserter Defensivarbeit wodurch man die Angreifer der Gäste bis auf wenige Ausnahmen ausschalten konnte. Dem gegenüber fand der Dorfinstallateur FC Andelsbuch in der Offensive gute Torchancen auf den entscheidenden dritten Treffer vor welche vorerst aber ungenützt blieben. Die spielentscheidende Szene dann in der 73. min, nach einem schönen Lochpass stürmte Anton Dorner in den Strafraum und wurde vom Gästetorwart unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte anschließend Andi Bechter sicher zur 3:1-Führung. Damit war die Luft bei der Rätia heraußen und der Dorfinstallateur FC Andelsbuch kam noch zu zwei weiteren Treffern, den Vierten erzielte Rene von der Thannen per Kopf nach einem seitlichen Freistoß und den Schlusspunkt setzte Ulas Üncüncü als er alleine auf den Torwart zulaufend den Ball unter die Latte hämmerte. Somit durfte der Dorfinstallateur FC Andelsbuch in einem Spiel, das lange auf Messers Schneide stand, schlussendlich doch noch einen klaren Sieg bejubeln. Sigi Halder

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Andelsbuch
  • FC Andelsbuch: Perfekte Herbstsaison mit Kantersieg abgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen