AA

ÖFB-U20 erreichte in der Schweiz ein 0:0

Einen Tag vor dem Länderspiel der beiden EM-2008-Gastgeber haben sich am Freitagabend die U20-Nationalteams der Schweiz und Österreichs in Winterthur 0:0 getrennt.

Im Rahmen des Viernationenturniers sahen knapp 2.000 Zuschauer eine Partie, in der die Hausherren zwar mehr vom Spiel hatten, die Gäste aber punkto Chancen zumindest gleichwertig waren.

In einer eher ereignislosen ersten Spielhälfte vergaben Enzenberger (17.) und Mattes, dessen Freistoß die Innenstange traf (45.), die besten ÖFB-Möglichkeiten. Nach der Pause scheiterten Mattes und Walch an Schweiz-Goalie Fickentscher (jeweils 58.), der auch bei einem Sulimani-Schuss rettete (61.). Im Österreich-Tor zeichnete sich Zaglmair ebenfalls einige Male aus.

„Aufgrund unserer Chancen bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden“, analysierte Teamchef Paul Gludovatz, der hinzufügte: „Ich will jedes Spiel gewinnen.“ Die nächste Möglichkeit dazu bietet sich bereits am Dienstag im „Rückspiel“ gegen die Schweizer, die in Dornbirn gastieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • ÖFB-U20 erreichte in der Schweiz ein 0:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen