Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Favoritensiege

Den Wetterkapriolen gelang es nicht, dem Auftakt der Meisterrunde der Tennis-Mannschaftsmeisterschaft die Spannung zu nehmen. In den Topbegegnungen gewannen die Herren des TC Altenstadt bzw. die Damen des TC Bregenz.

Damit haben die beide Titelfavoriten vorzeitig das Ticket für das Finale gelöst. Dabei verlief die Partie zwischen Altenstadt und Vandans keinesfalls so klar, wie man es vom Endresultat (7:2) vermuten könnte. Tobias Köck entschied das Spitzeneinzel gegen Martin Mair erst im dritten Satz mit 6:4 für sich. Bernhard Marte haderte mit dem Schicksal bei der 2:6, 6:1,5:7-Niederlage gegen den höher eingestuften Hannes Wechselberger. Nach der 5:1-Führung ließ Altenstadt in den drei Doppelpartien nichts mehr anbrennen, gewann zwei Begegnungen und steht fix im Finale. Der zweite Startplatz fällt am kommenden Samstag im direkten Aufeinandertreffen zwischen Vandans und dem TC Dornbirn, der sich gegen den ESV Feldkirch mit 7:2 durchsetzen konnte.

Bei den Damen konnte Liganeuling UTC Dornbirn die Auswärtspartie in Bregenz lange Zeit offen halten, ehe sich nach der Regenpause und der dadurch verbundenen Verschiebung auf den nächsten Tag die größere Routine von Verena Preiss und Co. letztendlich doch deutlich bemerkbar machte. Positiv überraschen konnte die 13-jährige Julia Breuss, die die ehemalige Staatsligaspielerin Michaela Gridling mit 3:6,7:5,6:4 bezwingen konnte und für den Ehrenpunkt der Messestädterinnen sorgte.

In den jeweiligen Abstiegsgruppen konnten sich Bludenz bei den Herren bzw. die Damen des TC Dornbirn mit klaren Erfolgen den Klassenerhalt vorzeitig sichern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.