Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Favoritensieg bei den Pferdesporttagen Bösch

Rob Raskin gewinnt vor großer Kulisse das Springreitturnier in Rankweil
Beste Bilder Reitturnier Bösch
NEU

RANKWEIL. Das große Starterfeld auf der Reitanlage der Familie Boesch fand drei Tage lang perfekte Bedingungen vor. Das Team von Turnierleiter Alexander Boesch zeichnet sich jedes Jahr an Freundlichkeit und bester Betreuung aus. Über 900 Parcours wurden von den Teilnehmern aus Deutschland, Russland, Italien, Schweiz und natürlich Österreich absolviert. Das Highlight war der “Große Preis von Rankweil”. 28 Paare versuchten beim anspruchsvollen Grundparcour über eine Hindernisshöhe von 140 cm fehlerfrei zu bleiben. Drei Amazonen und der amtierende Landesmeister Rob Raskin gelang diese schwere Aufgabe und sie qualifizierten sich für das anschließende Stechen. Die große Zuschauermenge erwartete ein spannendes Finale. Der große Sieger war erwartungsgemäß Rob Raskin. Der Meininger holte sich den wohlverdienten Sieg mit seiner tollen Schimmelstute Carmen Z vor der deutschen Stefanie Paul und am dritten Rang platzierte sich die Schweizerin Romy Herzig.

Nach einer kleinen Verschnaufspause geht es ab kommenden Freitag bis Sonntag in Rankweil mit den Dressurreitern weiter. Hier sind wieder über 130 Pferde genannt und werden neben Dressurprüfungen bis zur Klasse S auch die Vorarlberger Dressurmannschaftsmeister gekürt. VN-TK

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Favoritensieg bei den Pferdesporttagen Bösch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen