Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Favoriten ziehen ins Finale ein

BW Feldkirch und die AKA Mehrerau U 19 gaben sich in der zweiten Halbfinalgruppe des Hallenmasters keine Blöße und stiegen in die Finalrunde auf. Bregenz ab eine enttäuschende Vorstellung ab.

Rivella SC Bregenz war in Bestbesetzung angetreten um die “Größen” zu ärgern. Doch Lindinger und Co. schieden nach schwacher Leistung im Halbfinale aus. Schon im ersten Spiel, als die Bodenseestädter den Joker zogen, waren die Chancen schon fast dahin. Bregenz musste sich überraschend der zweiten Mannschaft des VfB Hohenems mit 1:2 geschlagen geben.

Im Gleichschritt ins Finale zogen die Gruppenfavoriten BW Feldkirch und die AKA Mehrerau U 19. Die Pawlowski-Truppe musste sich nur den “Jungspunden” aus der Akademie nach hartem Kampf im Penalty-Schiessen geschlagen geben.
Keine Chance hatten die Thüringer und der FC Mäder.

Spannend geht es nun in der dritten Gruppe weiter, wo mit dem Vfb Hohenems, FC Höchst, FC Hard und den Amateuren der Austria Lustenau, vier Regionalligisten aufeinander treffen. Komplettiert wird die Gruppe von FC Koblach und Landesligist Bludenz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Favoriten ziehen ins Finale ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen