AA

Favorit sein ist nicht immer leicht

Ländlederby am Samstag auf der Birkenwiese.
Ländlederby am Samstag auf der Birkenwiese. ©VOL.AT/Steurer
Dornbirn. FC Mohren Dornbirn ist im Derby gegen Altach Amateure auf drei Zähler aus und will sich für die Herbstpleite rehabilitieren.
15.00 Uhr: FC Hard vs. Innsbruck Amateure
15.30 Uhr: SC Bregenz vs. FC Pinzgau
16.00 Uhr: FC Dornbirn vs. SCR A. Amateure
Dornbirn vs. Altach im Livestream
Bilder: FC Dornbirn und SCR Altach

Nur vier Ländlederbys gibt es im Frühjahrsdurchgang der Regionalliga West. Mit dem Hit Dornbirn und Altach Amateure wird der Auftakt nach der langen Winterpause auf der Birkenwiese eingeläutet. Favorit sein ist nicht immer leicht: Dieses Sprichwort passt ganz genau im Vorfeld dieses Prestigeduells. Die Rothosen sind Tabellendritter und seit neun Heimspielen in Folge zu Hause ungeschlagen. Allerdings kommt mit Altach Amateure ein unangenehmer Gegner zu den Messestädtern. Im Herbst verlor Dornbirn in Altach mit 0:1 und will sich nun natürlich für diese Blamage rechtfertigen. Die Exprofis Patrick Pircher und Reinaldo Ribeiro treffen dabei auf ihren ehemaligen Arbeitgeber. Ersterer gibt im Rothosen-Dress sein Debüt und das noch dazu vor eigenem Publikum. „Das erste Meisterschaftsspiel nach so einer langen Pause ist wie ein Quiz. Keine einzige Mannschaft, weiß genau wo er steht. Wir haben schon einmal einen Unfall gegen Altach Amateure gemacht. Das darf uns kein zweites Mal mehr passieren“, so FC Dornbirn-Trainer Peter Sallmayer. Die Aufstellung bereitet dem 50-Jährigen doch einwenig Kopfzerbrechen. Auf vielen verschiedenen Positionen stehen ihm zwei bis drei Spieler zur Verfügung. Fix ist nur, dass Youngster Julian Schelling als Sturmspitze von Beginn an spielen wird. Die Festung Birkenwiese soll auch nach dem Prestigeduell eine Fortsetzung finden.

„Wir sind nicht chancenlos. Auch gegen Favorit Dornbirn gibt es Hoffnung auf Punkte. Wir haben auch unsere Qualitäten und schon gegen sogenannte Topklubs voll gepunktet“, so Altach Amateure-Trainer Peter Jakubec. „Dornbirn liegt uns.“ Dabei hofft „Jaki“ vor allem wieder auf „6er“ Alexandre Dorta, der in der Vorbereitung wieder an seine alte Form anschließen konnte. Der Brasilianer wird per Saisonende die aktive Karriere beenden. Unterstützung von den Kaderspielern dürfte es in Form von Lukas Jäger, Christoph Domig, Eric Zachhuber und Seth Moses geben.

Info: Das RLW-Ländlederby FC Mohren Dornbirn und Cashpoint SCR Altach Amateure wird in Zusammenarbeit mit Ländle-TV auf www.VOL.AT im Livestream und Liveticker übertragen.

NEU! Liga-Liveticker VOL.AT
FUSSBALL: Regionalliga West
18. Spieltag

FC Mohren Dornbirn – Cashpoint SCR Altach Amateure im Livestream:

Stadion Birkenwiese, 16 Uhr, SR Seidler (V) Hinspiel: 0:1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Favorit sein ist nicht immer leicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen