AA

Favorit gewann Snooker-Open im Rankweiler Patricks

©Sanjin Kusan
Der Schotte Ross Muir gewann bei seinem ersten Antreten die 2000 Euro Siegprämie der Snooker-Open im Rankweiler Patricks.

Österreichs aktuelle Nummer 1 im Snooker, der Tiroler Andreas Ploner, hat bei den international besetzten 3 Kings Open in Rankweil, dem traditionellen Auftaktbewerb zur neuen Sport-Saison, so wie im Vorjahr den zweiten Platz erreicht.

Der 25-jährige Innsbrucker musste sich erst im Endspiel dem Schottischen Main Tour Profi Ross Muir mit 1-4 geschlagen geben. Zuvor hatte Ploner im österreichischen Spitzenduell im Viertelfinale Staatsmeister Florian Nüßle mit konstanten Breaks und gutem Safe-Spiel klar mit 3-0 in die Schranken gewiesen.

Im Halbfinale rang der Tiroler dann den Schweizer Profi Alexander Ursenbacher in einem mehr als dreistündigen Schlagabtausch Dank eines 68er Breaks im entscheidenden Frame mit 4-3 nieder.

Auch das Finale begann für Ploner zunächst nach Wunsch. Ein 84er Break bedeutete die rasche 1-0 Führung doch Muir, aktuell auf Platz 91 im World Snooker Ranking, konterte postwendend.

Der Schotte, der zuvor im Halbfinale Titelverteidiger Lukas Kleckers nach 1-3 Rückstand noch mit 4-3 bezwungen hatte und dabei mit einer 142 das höchste Break das gesamten Turniers zeigte, holte die nächsten vier Durchgänge und dokumentierte mit zwei weiteren Century Breaks eindrucksvoll seine internationale Klasse.

Für den 23-Jährigen aus Edinburgh war es nach seiner 4-5 Finalniederlage gegen Main Tour Kollegen Michael Georgiou aus Zypern bei den Vienna Snooker Open im Mai 2018 der erste volle Turniererfolg in Österreich.

„Ich bin froh, dass ich dieses Jahr mit einem Turniersieg begonnen habe. Jetzt geht es darum, dieses Ergebnis auch bei den anstehenden Main Tour Events, den Welsh Open und den China Open im Februar zu bestätigen“ sagte Muir.

„Meine Leistung hier war ganz in Ordnung aber nach dem zweiten Platz im Vorjahr wollte ich natürlich dieses Jahr hier gewinnen. Der Vergleich mit den Main Tour Profis bringt einen immer ein Stück weiter und Ross hat mir speziell im Finale gezeigt, woran ich noch arbeiten muss“ erklärte Andreas Ploner.

Der Tiroler geht nach seiner Performance in Rankweil als klarer Titelfavorit in die Österreichischen Staatsmeisterschaften, die am 19. und 20. Jänner im Bundesleistungszentrum in Wien ausgetragen werden.

Buntes Feld und erhöhtes Preisgeld

Die 3 Kings Snooker Open wurden bereits zum 19. Mal im Vorarlberger Billard Mekka „Patricks“ in Rankweil ausgetragen. Das Teilnehmerfeld ist auf 60 Spieler beschränkt. Das Veranstaltungsteam legt auf eine möglichst breite internationale Streuung des Teilnehmerfeldes Wert und konnte in diesem Jahr Amateur-Spieler aus 14 Nationen begrüßen. Darüber hinaus wurden mehrere Main Tour Profis eingeladen.

Das Gesamtpreisgeld wurde 2019 auf 7.500 Euro angehoben. Ross Muir kassierte 2.000 Euro Siegprämie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Favorit gewann Snooker-Open im Rankweiler Patricks
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen