Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Faszination pur: Audi R8 Spyder

Faszination in neuer Intensität: Der Audi R8 Spyder 5.2 FSI quattro vereint atemberaubende Performance mit dem Erlebnis des offenen Fahrens.
Bilder vom Audi R8 Spyder

Der V10-Motor mit 386 kW (525 PS) beschleunigt den Hochleistungssportwagen mit dem leichten Stoffverdeck in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und danach weiter bis 313 km/h. Der R8 Spyder 5.2 FSI quattro fasziniert mit seinen geballten Technologien – mit der ASF-Karosserie aus Aluminium und Kohlefaserverbundstoff, dem permanenten Allradantrieb quattro, den LED-Scheinwerfern und dem innovativen Gurtmikrofon.

Im klassischen Audi-Stil trägt der R8 Spyder 5.2 FSI quattro ein Softtop aus Stoff. Es wiegt nur etwa 42 Kilogramm und hält so das Gesamtgewicht und den Fahrzeugschwerpunkt niedrig. Geschlossen fügt es sich harmonisch in die Designlinie ein – es läuft in zwei schlanken Finnen aus, die sich zum Heck ziehen und eine ähnliche Kontur wie das feste Coupé-Dach zeichnen.

Das Verdeck ist uneingeschränkt Highspeed-tauglich und leise. Mit dem serienmäßigen elektrohydraulischen Antrieb öffnet und schließtes sich binnen 19 Sekunden, auch in Fahrt bis 50 km/h. Die beheizbare Glasscheibe ist separat in die Schottwand integriert. Sie lässt sich per Schalter ein- und ausfahren, bei geöffnetem wie geschlossenem Softtop. Darüber hinaus liefert Audi ein Windschott mit, das sich mit zwei Handgriffen montieren lässt.

Die Schottwand integriert einen Überrollschutz, der aus zwei vorgespannten Platten besteht. Die Aluminiumkarosserie des R8 Spyder, die der Audi Space Frame-Bauweise (ASF) folgt, ist in wichtigen Bereichen verstärkt – dennoch bringt sie lediglich 216 Kilogramm auf die Waage, nur sechs Kilogramm mehr als beim Coupé. Der offene Hochleistungssportwagen wiegt – in der Version mit Handschaltung – nur 1.720 Kilogramm.

Mächtige Kraft: Der Antrieb

Das neue Topmodell der Audi-Modellpalette offeriert gewaltige Performance. Der frei saugende V10 mit dem Aluminium-Kurbelgehäuse ist ein Benzindirekteinspritzer. Das FSI-Prinzip erlaubt eine Verdichtung von 12,5 : 1, die zur hohen Leistung und zur guten Effizienz beiträgt. Die Trockensumpfschmierung, eine weitere Technologie aus dem Motorsport, sorgt für sichere Ölversorgung auch bei maximaler Quer- und Längsbeschleunigung.

Der 5,2-Liter liefert bei 6.500 Touren 530 Nm Drehmoment und bei 8.000 1/min 386 kW (525 PS). Seine spezifische Leistung beträgt 100,9 PS pro Liter Hubraum, jedes PS muss nur 3,3 Kilogramm Gewicht bewegen. Von null auf 100 km/h beschleunigt der R8 Spyder 5.2 FSI quattro in 4,1 Sekunden, erst bei 313 km/h endet sein Vortrieb. In jeder Lage fasziniert der Motor mit seinem Schub und seinem Biss – und dem unverwechselbaren Zehnzylinder-Sound von Audi.

Der R8 Spyder 5.2 FSI quattro ist in Österreich mit dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe ab 197.000,–*) Euro und mit der R tronic ab 205.070,–*) Euro bestellbar. Die Markteinführung wird zeitgleich mit dem Beginn der Freiluftsaison im April 2010 erfolgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Faszination pur: Audi R8 Spyder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen