AA

Faszination Campingplatz

©VOL.at/Klaus Hartinger
Sieglinde und Kurt Dellamaria fahren seit elf Jahren jedes Wochenende auf Urlaub – nach Bregenz.

„Wenn wir hierher fahren, dann haben wir das Gefühl, dass wir den Alltag hinter uns lassen. Es ist für uns wie Urlaub.“ Um zu „urlauben“, müssen Sieglinde und Kurt Dellamaria keineswegs in die Ferne schweifen – denn für das Bludenzer Ehepaar liegt die Idylle ziemlich nah. In Bregenz nämlich, Spießerstraße 20. Die ist zwar in keinem Stadtplan zu finden, zweifelsohne aber auf dem dortigen Campingplatz Weiss. Ein Nachbar hat die Straße so getauft und ein Schild aufgestellt. „Weil hier alles so gepflegt ist“, lacht die 73-jährige Sieglinde. Die beiden Senioren sind das, was man durchaus als „Dauercamper“ bezeichnen kann. Seit elf Jahren nunmehr – zwischen 1. April und 30. September – zieht es das Paar jedes Wochenende, pünktlich am Donnerstagmittag, auf ihre vertraute Parzelle. „Im Jänner fange ich schon an, die Wochen zu zählen und telefoniere mit den Nachbarn“, erzählt die Bludenzerin. Ein Rentnerparadies? Allemal. Aber auch viele Familien mit Kindern und junge Leute fühlen sich hier pudelwohl. 6,80 Meter lang ist ihr Campingreich. „Es ist alles etwas kleiner“, aber dennoch ein fast kompletter Haushalt: Eine Bettnische, eine Sitzecke mit Schränkchen, ein extra Raum mit Waschbecken, Vorhänge, Teppiche, Stromanschluss. Großzügiger geht es im Vorzelt zu, das zur Küche umfunktioniert wurde. Einzig über Toilette und Dusche verfügt der Wagen nicht. „Man hat hier nicht so die Ansprüche wie zu Hause.“ Dafür residieren die Besucher in einem eigenen Zelt.

Heimatlich verbunden

Unter der Woche wohnen die Camper in Bludenz – in einer Wohnung. „Wir sind sehr gerne dort und fühlen uns heimatlich verbunden“, betont Kurt Dellamaria. „In Bludenz ist man jedoch von Bergen eingeschlossen. Hier auf dem Campingplatz ist der Blick frei. Auch die Luft ist im Sommer am See besser und ich komme barrierefrei ins Freie. Ein Schritt und ich bin im Garten“, gehen dem 76-jährigen Sauerstoffpatienten die Argumente nicht aus.

Immer etwas los

Seine Frau rühmt indes den Zusammenhalt auf dem Platz. Am Abend trifft man sich im Restaurant, wenn jemand ein Fest hat, kommen alle zusammen. „Es ist immer etwas los.“ Auch vom schlechten Wetter lassen sich die beiden ihre Campingbegeisterung nicht nehmen. „Ein paar Mal mussten wir heuer schon einheizen“, führt die rüstige Bludenzerin aus. „Und wenn es geregnet hat, dann habe ich eben gestrickt, mein Mann hat gelesen oder Sudokus und Kreuzworträtsel gelöst.“ Nur im Herbst und Winter ist es dann doch in der Alpenstadt schöner.

ZU DEN PERSONEN

Sieglinde Dellamaria
Geboren: 21. Dezember 1937
Ausbildung: Friseurin
Hobbys: Radfahren, Stricken

Kurt Dellamaria
Geboren: 10. August 1935
Beruf: Bauleiter im Hochbau
Hobbys: Wandern, Radfahren, Segeln, Skifahren, Schwimmen

Familie: vier Kinder, sechs Enkel (zwischen 15 und 36 Jahren), zwei Urenkel (18 und 15 Jahre)
Wohnort: Bludenz; zwischen 1. April und 30. September verbringt das Ehepaar jedes Wochenende auf dem Campingplatz Weiss in Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Faszination Campingplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen