AA

Fast 90 Leichtverletzte bei Hochhausbrand in Südkorea

Mehrere Dutzend Menschen wurden bei dem Brand verletzt.
Mehrere Dutzend Menschen wurden bei dem Brand verletzt. ©AP
Bei dem Brand eines Hochhauses in der südkoreanischen Stadt Ulsan sind mindestens 88 Menschen verletzt worden.
Südkorea: Ein Hochhaus in Flammen
NEU

Hunderte Menschen flohen nach dem Ausbruch des Feuers aus dem Wohngebäude, weitere 77 wurden vom Dach und von anderen Orten gerettet, wie das Innen- und Sicherheitsministerium am Freitag mitteilte. Von Toten oder Schwerverletzten war zunächst nicht die Rede, die anderen hatten nach Ministeriumsangaben leichte Verletzungen wie Kratzer oder hatten Rauch eingeatmet.

Bilder von der Szene in Ulsan zeigten einen großen orangefarbenen Feuerball im oberen Teil des 33-stöckigen Gebäudes. Flammen schlugen aus dem Dach. Feuerwehrleute versuchten den Brand von unten zu löschen. Ulsan liegt an der Küste im Südosten Südkoreas.

Die Ursache des Brandes war unklar. Beamten zufolge entstand er am Donnerstagabend auf einem Balkon eines der unteren Stockwerke und breitete sich bei starkem Wind über das Äußere des Gebäudes aus. Am Freitagmorgen um 9.00 Uhr Ortszeit war der Brand beinahe vollständig gelöscht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fast 90 Leichtverletzte bei Hochhausbrand in Südkorea
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen