Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fast 40 Prozent der Deutschen fordern Merkels Rücktritt

Fast die Hälfte der Deutschen fordert den Rücktritt der Kanzlerin.
Fast die Hälfte der Deutschen fordert den Rücktritt der Kanzlerin. ©AFP
Berlin. Fast 40 Prozent der Deutschen fordern einer Umfrage zufolge angesichts der Flüchtlingskrise den Rücktritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel. 45,2 Prozent seien dagegen der Meinung, die Flüchtlingspolitik biete keinen Anlass dafür, berichtete das Magazin "Focus" am Freitag in einer Vorausmeldung unter Berufung auf eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa.

Knapp 15 Prozent lehnten demnach eine Festlegung ab. Besonders kritisch seien die Anhänger der rechtspopulistischen AfD, bei denen fast zwei von drei Befragten einen Rücktritt Merkelsforderten.

 

Bei den Linken seien es 45,4 Prozent, bei der rechtsliberalen FDP 44 Prozent, bei der SPD 41,3 Prozent. Am stärksten sei der Rückhalt der Kanzlerin bei den Anhängern der Grünen – hier forderten gut 30 Prozent einen Rücktritt – und bei den Unionsanhängern mit entsprechend 26,6 Prozent.

An der Umfrage beteiligten sich den Angaben zufolge vom 22. bis zum 25. Jänner mehr als 2000 Bundesbürger.

“Liebe Angela”: Bayerischer Drohbrief öffentlich

Der bayerische Forderungs- und Drohbrief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ist nun öffentlich. Wie angekündigt, stellte die Landesregierung am Freitag das Schreiben ins Internet. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) fordert darin eine Kehrtwende Merkels in der Flüchtlingspolitik – samt Festlegung einer Obergrenze von 200 000 Menschen pro Jahr.

Unter der Anrede “Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, liebe Angela” fordert der CSU-Vorsitzende “unverzügliches Handeln”. Sollten die notwendigen Maßnahmen nicht ergriffen werden, “behält sich Bayern eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht ausdrücklich vor”.München. Merkel hat sich bislang nicht zu dem Brief geäußert – aber eine Antwort in Aussicht gestellt: “Briefe werden beantwortet und nicht öffentlich diskutiert”, sagte sie am späten Donnerstagabend. (red/APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Fast 40 Prozent der Deutschen fordern Merkels Rücktritt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen