Fast 120 afrikanische Bootsflüchtlinge erreichen die Kanaren

Der Zustrom afrikanischer Flüchtlinge auf die Kanarischen Inseln reißt nicht ab. In der Nacht zum Dienstag erreichten zwei Boote mit fast 120 Menschen an Bord die Inseln La Gomera und Teneriffa, wie die Behörden in Santa Cruz mitteilten.

Die Insassen, darunter auch einige Kinder, seien wohlauf. Sie wurden in Aufnahmelager gebracht. Bei Flüchtlingstragödien vor der Inselgruppe im Atlantik sind allein im Juli fast 50 Afrikaner ums Leben gekommen.

Seit Jänner haben rund 4.000 illegale Immigranten die Kanaren über das Meer erreicht, deutlich weniger als im Jahr zuvor. Die spanische Regierung erklärt diesen Rückgang mit den verschärften Kontrollen vor der Küste Afrikas sowie den Rückführungsabkommen mit zahlreichen Ländern der Region.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fast 120 afrikanische Bootsflüchtlinge erreichen die Kanaren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen