Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fashion-Fauxpas sind passé!

Rauchende Lockenmähnen, verpfuschtes Make-up, Cappuccino-Bärtchen oder ungewollte tiefe Einblicke auf die Hinteransicht – all jene Peinlichkeiten müssen nicht mehr gefürchtet werden. Unter einer Voraussetzung: die Schuhe stimmen!
Böse Fashion-Fauxpas

Humanic hat eine neue Kampagne gestartet: Mit dem richtigen Schuhwerk sei klar, wohin die Blicke gerichtet sind. Und dann ist es auch egal, wenn man sich oberhalb der Knöchel gerade zum Deppen macht. Die charmante Marketing-Strategie ist vor allem etwas für die Lachmuseln, darum soll sie hier vorgestellt werden. Wer so übertreiben und sich über sich selbst auch ein wenig lustig machen kann, der findet auch einen Platz in der “Lifestyle-Ecke”.

“It’s OK! Everybody’s looking at your shoes!”

Humanic nimmt mit seiner aktuellen Frühlings-Kampagne den (stylishen) Missgeschicken den Schrecken. Wer jemals unter einer Trockenhaube gesessen hat, kennt das mulmige Gefühl: “Was, wenn das Ding defekt ist?” Rauchschwaden, wo doch Locken sein sollten – eine Horrorvorstellung? Macht nichts, wenn man stylishe Schuhe trägt…

Dasselbe gilt für schaurig-enthusiastische Karaoke-Auftritte, “Rock-im-Höschen”-Momente oder geplatzte Kaugummiblasen im Gesicht. Für die freche Kampagne zeichnet die Londoner Kreativ-Agentur Story Worldwide rund um Creative Director Lars Hemming Jorgensen verantwortlich. Die Outfits stammen aus der Feder von Humanic Fashion Director Heidrun Pirch.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Fashion-Fauxpas sind passé!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen