AA

Faschingsweg als tolle Alternative

Volle Konzentration der Mäschgerle beim Angeln von Süßigkeiten.
Volle Konzentration der Mäschgerle beim Angeln von Süßigkeiten. ©ME
„Kinderfasching to go“ lockte zahlreiche Familien nach Langenegg.
Faschingsweg

Langenegg. Der traditionelle und beliebte Kinderfasching im Langenegger Dorfsaal fiel heuer leider wieder den Coronabestimmungen zum Opfer. Die Veranstalter ließen sich davon nicht entmutigen und boten eine tolle Alternative. Mit der Inszenierung eines Faschingsweges mit Spielstationen und Scherzfragen konnten die großen und kleinen Mäschgerle trotzdem in etwas anderer Form Fasching feiern.

Fünf Spielstationen

Unter dem Titel „Kinderfasching to go“ machten sich 70 Kinder mit ihren Familien auf den Faschingsweg durch das Langenegger Ortszentrum. Geboten wurden fünf Spielstationen, die Geschicklichkeit erforderten und vor allem eine lustige Abwechslung darstellten. Neben dem Parcours mit dem Schubkarren wurde beim Hockeyspiel die Treffsicherheit unter Beweis gestellt. Das Dosenspielen bereitete den Kindern ebenso viel Spaß wie das Angeln von Süßigkeiten.

Limo und Krapfen

Nach den Runden mit den Lauf-Dollies stand der Besuch bei der Hexe auf dem Programm. Die Hexe begeisterte die Familien mit ihrem beeindruckenden Auftritt. Mit im Gepäck hatte sie ekligen Hexenschleim, der die Kinder nicht davon abhielt, in den Topf zu greifen. Im Ziel angekommen wurden die Mäschgerle mit Limo und Faschingskrapfen und einem kleinen Geschenk belohnt. Die Veranstalter – die Arbeitsgruppe Familie & Soziales in Zusammenarbeit mit der Faschingsgarde bedankten sich bei allen Mitwirkenden, Unterstützern und Besuchern dieser Faschingsaktion. ME

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Faschingsweg als tolle Alternative
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen