Faschingsrückblick

Buntes Treiben herrschte beim Umzug der Schwarzhornnarra in Satteins.
Buntes Treiben herrschte beim Umzug der Schwarzhornnarra in Satteins. ©Schwarzhornnarra Satteins

Die Schwarzhornnarra Satteins, können auf einen langen und ereignisreichen Fasching zurückblicken. Absoluter Höhepunkt war natürlich der große Umzug in Satteins. Nach Monaten der Vorbereitung konnten wir am Faschingssonntag vierzig Gruppen aus nah und fern begrüßen. Nach dem Empfang am Vormittag, bei dem auch die Schlüsselübergabe erfolgte, gab es am Nachmittag den Umzug mit etwa zwölfhundert Teilnehmern. Große und kleine, alte und junge Mäschgerle in bunten, phantasievollen Kostümen zogen, begleitet von diversen Musikgruppen, durch das Dorf. Die vielen begeisterten Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Nach dem Umzug wurde vor und in der Mittelschule noch bis in die späten Abendstunden gefeiert.
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Mitwirkenden, Zuschauern, Helfern und Sponsoren bedanken. Ohne euch alle wäre dieser Umzug nicht möglich gewesen.
Am Faschingsdienstag besuchten wir auf unserer traditionellen Dorfrunde natürlich auch wieder die Volksschüler und Kindergärtler. Zu den Klängen der Guggamusik und wärmendem Tee vom Elternverein spendierten die Schwarzhornnarra allen Kindern, Lehrern und Betreuerinnen köstliche Faschingskrapfen. Auch die Kinder der Spielgruppe bekamen Krapfen.
Nach dem Umzug in Schnifis feierten wir noch im Gasthaus Stern bei Viktor und Anita den Faschingsausklang.
Wir freuen uns schon auf den 11.11.11, wenn es wieder heißt
Hippi hippi lätsch – pfudi pfudi dätsch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Satteins
  • Faschingsrückblick
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen