AA

Faschingshock statt Probe

Maria, Annelies und Simone haben sich beim Hock blendend unterhalten.
Maria, Annelies und Simone haben sich beim Hock blendend unterhalten. ©Hronek
UGL-Faschingshock

(amp) Zum „Faschingshock“ hat Tafelmeister Jonny Wehinger die UGL-Mitglieder samt Partnern und UGL-Ehrenmitgliedern eingeladen. Statt intensiver Chorprobe wurde mit Himbeerbowle, kaltem Bauern- und Kuchenbüffet und süffigem Südsteirer ausgiebig getafelt. Obmann Rupert Müller konnte zum Hock neben den aktiven Chormitgliedern auch Ehrenobmann Anton Bachmann mit Elfi, die Ehrenmitglieder Othmar Gmeiner und Fredy Martin, das Bühnenbauteam mit Norbert Köb, Adi Harrich, Markus Müller, Hans Amann mit Maria, Hans Moosbrugger und Beleuchter Armin Pfaff willkommen heißen. Unter den Gästen auch „Zweiradler“ Peter Rohrer, Baumeister Karl Hänsler, UGL-Webmaster Holger Sagmeister und Unternehmensberater Horst Vogel. Zu später Stunde gesellte sich auch Dorfinstallateur und UGL-PR Mann Christian Karg zur Runde. Um das Wohl der Bühnenbauer war Aurelia Köb bemüht.Nach der Operettenzeit stehen für die UGL-Mitglieder nunmehr neue Herausforderungen an. Derzeit wird ein neues Programm mit sakraler Literatur geprobt, daneben stehen zur Abwechslung Arrangements mit verschiedenen Volksliedern und Spirituales auf dem Programm. Geprobt wird jeweils am Montag ab 20 Uhr im Ludescher Gemeindezentrum. Wer Lust zum Singen in geselliger Runde hat, ist herzlichst eingeladen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ludesch
  • Faschingshock statt Probe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen