AA

Faschingsgilde Schollasteacher Koblach zeigt sich spendabel

Riesengroß war die Freude bei Natalie Moosmann über den tollen Spendenbetrag für „ihre“ Kinder im Senegal.
Riesengroß war die Freude bei Natalie Moosmann über den tollen Spendenbetrag für „ihre“ Kinder im Senegal. ©hillrigl
Koblach - Dass im Fasching nicht nur die Narretei gelebt wird, sondern auch der soziale Aspekt nicht zu kurz kommen sollte, stellte die Faschingsgilde Schollasteacher Koblach nun eindrucksvoll unter Beweis.
Bilder der Scheckübergabe

Im Rahmen einer Fahnenaktion anlässlich des Landesnarrentages im vergangenen Jänner wurden von den umtriebigen Schollasteachern zahlreiche Fahnen an den Mann gebracht. Unter dem Motto Kinder helfen Kindern wurden die Unikate von Kindergartenkindern aus Koblach bemalt und verziert. Zusammengekommen ist der stolze Betrag von 4.141 Euro, welcher zur Gänze dem Projekt „Wissen macht stark“- einer Aktion zur Schulbildung im Senegal zugutekommt.

Am vergangenen Samstag erfolgte nun im Gemeindezentrum DorfMitte in Koblach die feierliche Scheckübergabe an die Initiatorin des Projektes Natalie Moosmann. Überglücklich über das große Engagement zeigte sich Moosmann sichtlich sprachlos und bedankte sich zutiefst für die großartige Unterstützung. „Bildung ist im Senegal der einzige Weg um sich eine sichere Zukunft aufzubauen. Deshalb ist es eine Herzensangelegenheit mich für die dortigen Kinder einzusetzen.“

Umrahmt wurde die Scheckübergabe von einem interessanten Filmvortrag über das Projekt im Senegal, es gab eine Trommelvorführung, Auftritte des Kindertheaters, des Kinderchors, dem Schalmeienzug Koblach und vieles mehr. Rund um also ein gelungener Anlass bei dem sich die Menschen aus Vorarlberg und Afrika wieder einen Schritt näher kamen.

Mehr Info´s über das Projekt „Wissen macht stark“ unter www.wissen-macht-stark.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Faschingsgilde Schollasteacher Koblach zeigt sich spendabel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen