Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Faschingsauftakt in der Montfortstadt

Mit dreifachem Spälta, Spälta hoch eröffnete die Zunft aus Feldkirch ihre Faschingszeit
Mit dreifachem Spälta, Spälta hoch eröffnete die Zunft aus Feldkirch ihre Faschingszeit ©Emir T. Uysal
Spältabürger Feldkirch starteten um 11.11 Uhr vor dem Rathaus die Faschingszeit.
Faschingsstart in Feldkirch

 

FELDKIRCH „Hätten wir in der Marktgasse nicht von irgendwo her die Maroni gerochen – wir hätten gedacht, der Frühling sei ausgebrochen!“, mit diesen Worten eröffnete Wolfgang Strauß von den Feldkircher Spältabürgern die Rede nach dem musikalischen Marsch durch die Innenstadt. Ein Countdown zählte vergangenen Sonntag, 11. November, die letzten Sekunden bis Punkt 11.11 Uhr. Es folgte ein Knall vor zahlreichen Gästen und Zunftkollegen aus dem Bezirk sowie jede Menge Konfetti und „Zuckerle“ flogen durch die Lüfte. „Heut‘ lassen wir es so richtig krachen – im Vordergrund steht einfach feiern und lachen.“ Im Zuge der Eröffnung wurde der neue Graf von Montfort vorgestellt. Graf Rudolf VIII (Lothar Gallaun) dankte wegen gesundheitlichen Gründen ab und Graf Rudolf IX (Hubert Schwarz) trat auf den Balkon und begrüßte die Besucher mit einem dreifachen „Spälta, Spälta hoch“. ETU

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Faschingsauftakt in der Montfortstadt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen