Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fasching mit "Frau Holle"

81 Gruppe zogen dieses Jahr durch die Altstadt.
81 Gruppe zogen dieses Jahr durch die Altstadt. ©Emir T. Uysal
Feldkirch. (etu) Feldkirch verwandelte sich am Sonntag erneut in größte Narrenmeile Österreichs. Bunt, laut und ausgefallen präsentieren sie sich: Die Mäschgerle in der Montfortstadt.
Feldkircher Faschingsumzug 2015 (Teil 1)
Feldkircher Faschingsumzug 2015 (Teil 2)
Mehr Bilder auf partypeople.at

Tanzend, singend und voller Heiterkeit springen sie durch die heurige verschneite Altstadt und teilen ihre frohe Kund: “Spälta, Spälta Hoch!” Die Feldkircher Innenstadt verwandelte sich wieder in einen besonderen Publikumsmagnet der “fünften Jahreszeit”. Nachdem Graf Rudolf VIII. im Rathaus die Herrschaft über Feldkirch forderte, überreichte Bürgermeister Wilfried Berchtold feierlich den Schlüssel zur Stadt.

Rund 4.000 Teilnehmer

Knapp 20.000 Faschingsbegeisterte trotzten den eisigen Temperaturen und stürmten wieder von weit her, um das Spektakel zu sehen und mitzufeiern. Dieses Jahr faszinierten 81 Gruppen mit rund 4000 Teilnehmern beim größten Umzug Österreichs. In diesem Jahr war erstmals auch die Partnerstadt Sigmaringen mit 220 neuen Narren dabei. Die Faschingsgilde “Spätlabürger” bedankte sich in der Narrenmeile bei den Besuchern mit der Verlosung einer 5-Tage-Luxus-Kreuzfahrt auf Costa Favolosa für zwei Personen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Fasching mit "Frau Holle"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen