Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Farbenfrohe Graffitis als Kunst in der Bank

©Sparkasse
Seit mehr als 40 Jahren fotografiert der Künstler Dietmar Wanko Graffitis in aller Welt. Die Bilder sollen dem Betrachter bunte Landschaften, politische Statements und persönliche Geschichten vor Augen führen.
Viele kamen zur Kunst in der Bank

Wankos Werke sind noch bis 20. Oktober in der Sparkasse Bludenz zu bestaunen. Bereits die Vernisssage zur Ausstellung sorgte für großes Interesse. Vorstandsdirektor Christian Ertl sowie Marketingmann Arno Sprenger durften dazu nicht nur Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann und Bürgermeister Mandi Katzenmayer mit Vizebürgermeister Peter Ritter sowie Veronika willkommen heißen. Auch die Bludenzer Jugendstadträtin Carina Gebhart, Fotoverbandspräsident Herbert Gmeiner, KünstlerkollegInnen wie Maria Gab­riel, Mathias Bildstein, Edith Mahner, Christine Nyirady und Klaus Eckert zeigten sich von den Einblicken in die Welt der Sprayer fasziniert. Ebenso unter den Gästen, die mit Gaumenfreuden von den Cateringdamen Birgit Pfleghar und Astrid Jussel bei Laune gehalten wurden: Musiker Werner Spagolla, Architekt Richard Nikolussi mit Lilian, Wilhelm Brugger, Perrine Palombo, Vorstand Wolfgang Eichler und Oliver Mössinger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.dabei
  • Farbenfrohe Graffitis als Kunst in der Bank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen