AA

Familien- und umweltfreundlich

Klares Bekenntnis der Gemeindevertreter zu familien- und umweltfreundlich.
Klares Bekenntnis der Gemeindevertreter zu familien- und umweltfreundlich. ©Harald Hronek

Gemeinde Bludesch beschließt mehrheitlich Beitritt zur Musikschule Walgau.

(amp) Familienfreundlich und umweltfreundlich soll sich die Gemeinde Bludesch präsentieren. Dazu fasste die Gemeindevertretung den Beschluss, sich der Initiative “Familie plus” – einem Nachfolgemodell zu “Familiengerechte Gemeinde” anzuschließen und den vom Land unterstützten, auf drei Jahre befristeten Prozess mit weiteren neun Gemeinden im Land in die Wege zu leiten. Als Kontaktperson der Gemeinde wird Doris Hammerer die organisatorischen Fäden gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen in der Gemeinde und professionellen Begleitern des Familienreferates ziehen. Projektbegleiter im Land ist Matthias Mathis, der die Gemeindevertretung ausführlich informierte.

Naturvielfalt
Auf dem Weg zur e5-Gemeinde setzt man in Bludesch verstärkt auch auf Natur-und Kulturlandschaft. Die seit Jahren durch die Biologin Maria Zerlauth geforderte Neuerfassung von Magerwiesen und Biotopgründen wird nun gemeinsam mit der Naturschutzbeauftragten Jutta Soraperra realisiert. Dabei soll auch ein Konzept über Entfarnen und Entbuschen sowie die Pflege von Häge- und Steinmauern erstellt werden. Soraperra begleitet seit Jahren das “Natura 2000-Projekt” am Ludescherberg und hat im Rahmen der Gemeindevertretungssitzung über die Erfolge berichtet.

Musikschulbeitritt
Um künftig allen Musikinteressierten in der Gemeinde die Möglichkeit eines qualifizierten Musikunterrichtes zu bieten, beschließt die Gemeindevertretung einstimmig den Beitritt zu einer Musikschule. Bei der Option Walgau oder Musikschule Blumenegg-Großes Walsertal fällt die Entscheidung – aus regionalen Überlegungen – 20:1 für die Musikschule Walgau.

Steuern und Gebühren
Ab 1. Mai 2011 hebt die Gemeinde auf Wett-Terminals (einen solchen gibt es im “Reblaus”) eine monatliche Vergnügungssteuer von 700 Euro ein. Damit soll den Umtrieben der Spielsucht Einhalt geboten werden. Neu festgelegt wurden auch die Müllgebühren. Künftig muss auch für die Grünmüllentsorgung bezahlt werden.

Faktbox:
Abfallgebühren Gemeinde Bludesch
– jährliche Grundgebühr pro Wohnungsbenützer € 26,25
– 8 l Biosack € 0,65
– 15 l Biosack € 1,20
– Sackständer für Biosack € 10,90
– 25 l Müllsack € 2,00
– 40 l Müllsack € 3,20
– 60 l Müllsack € 4,80
– Wertmarke für Sperrmüll € 6,40
– Restmüll- und Biocontainer pro Entleerung € 0,08 je Liter
– bis 0,5 m³ Grünmüll € 2,00
– über 0,5 m³ bis 1,0 m³ Grünmüll € 4,00

Kindergarten- Schulgasse,Bludesch , Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Familien- und umweltfreundlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen