Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Falsche Banknoten in NÖ im Umlauf: Verdächtiger in Haft

Nach dem Mann im Bild rechts wird noch gefahndet.
Nach dem Mann im Bild rechts wird noch gefahndet. ©LPD NÖ
Am 10. September soll ein 18-Jähriger laut Polizei versucht haben, in einer Trafik in Wiener Neustadt eine Packung Zigaretten mit einer gefälschten 100 Euro-Banknote zu bezahlen.

Nachdem die Fälschung von der Verkäuferin bemerkt wurde, verließ der junge Mann das Geschäft und ließ die Banknote zurück.

Polizisten hielten den Verdächtigen dann am Bahnhof WienerNeustadt an und nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des 18-Jährigen konnten vier weitere gefälschte 100-Euro-Banknoten sichergestellt werden.

Falsche Banknoten gefunden

Der 18-Jährige ist den Ermittlern zufolge außerdem verdächtigt, am selben Tag zuvor schon in einem Lokal im Gemeindegebiet von Grimmenstein, Bezirk Neunkirchen, mit einer gefälschten 10-Euro-Banknote bezahlt zu haben. Er wurde von Zeugen eindeutig als Täter identifiziert.

Weitere Fälschungen, die laut Polizei der gleichen Fälschungsserie zuzuordnen sein dürften, sind in den Tagen danach im Bezirk Neunkirchen (Grimmenstein, Neunkirchen, Ternitz, Reichenau an der Rax) aufgetreten.

Durch weitere Erhebungen wurde dann ein 20-Jähriger als mutmaßlichen Mittäter ausgeforscht. Nach ihm wird weiterhin gefahndet.

Mit Falschgeld bezahlt

Die beiden Verdächtigen sollen am Abend des 8. September 2013 gemeinsam mit dem Zug von Italien nach WienerNeustadt gefahren sein und sich unter falschem Namen in einem Hotel eingemietet haben. Von Neustadt aus dürften sie am 9. und 10. September 2013 mit dem Zug in die umliegenden Gemeinden gefahren sein, wo sie vermutlich in mehreren Geschäften und Lokalen Waren gekauft und mit Falschgeld bezahlten. Diesbezügliche Erhebungen seien noch im Gange.

Der 18-Jährige zeigte sich nicht geständig. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Sachdienliche Hinweise werden an das Stadtpolizeikommando Wiener Neustadt, unter der Telefonnummer 059133-3390-333 erbeten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Falsche Banknoten in NÖ im Umlauf: Verdächtiger in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen