Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fall W.: Am Dienstag wird die Suche nach der Leiche fortgesetzt

Die Suche nach Heidrun W.s Leiche war abgebrochen worden, am Dienstag wird sie fortgesetzt.
Die Suche nach Heidrun W.s Leiche war abgebrochen worden, am Dienstag wird sie fortgesetzt. ©dapd
Heidrun W. gilt als zehn Jahren als vermisst. Der Fall wurde jedoch wieder aufgerollt und vor kurzem führte eine neue Spur zu einem Tatverdächtigen. Er gab zu, die Frau in einem Wald sterbend zurückgelassen zu haben. Die Suche soll nun wieder aufgenommen werden.
Bilder von der Suche
Ergebnisse im Fall W.
Neue Spur nach 10 Jahren
Suche nach Leiche unterbrochen
Verdächtiger festgenommen

Die Suche nach der Leiche der seit mehr als zehn Jahren vermissten Heidrun Wastl aus Wiener Neustadt wird am Dienstag in einem Waldstück bei Lanzenkirchen im Ortsteil Ofenbach fortgesetzt. Rund 100 Polizisten werden mit Spürhunden das etwa 50 Hektar große Gelände in der Buckligen Welt absuchen, sagte Bundeskriminalamtssprecher Mario Hejl am Montag der APA.

Seit 10 Jahren gilt Heidrun W. als vermisst

Heidrun W. gilt seit dem 28. September 2001 als vermisst. Die Kindergartenhelferin wollte an jenem Tag ihren sechsjährigen Sohn um 11.30 Uhr von der Schule abholen, kam dort aber nie an. Sie wurde mittlerweile für tot erklärt. Seit einigen Monaten wird der Fall vom Cold Case Management im Bundeskriminalamt neu aufgerollt.

Tatverdächtiger im Fall W. festgenommen

Am 24. Mai wurde ein 41-jähriger Tischler als Tatverdächtiger festgenommen. Der Mann soll W. als Letzter gesehen und bereits früher zum Kreis der Verdächtigen gehört haben. Bei der Einvernahme legte der Verdächtige eine “Beichte” ab: Die Frau sei bei einem Waldspaziergang mit dem Kopf gegen einen Stein geprallt und leblos liegen geblieben. In Panik habe er die Sterbende zurückgelassen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fall W.: Am Dienstag wird die Suche nach der Leiche fortgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen