AA

Fall von Maul-und-Klauenseuche in Südengland

©AP
Im Süden Englands ist ein weiterer Fall von Maul- und Klauenseuche bestätigt worden. Die Tiere auf der Farm würden geschlachtet, teilte das Landwirtschaftsministerium in London mit.

Der Hof liegt innerhalb der schon bestehenden Zehn-Kilometer-Schutzzone in der Grafschaft Surrey südlich von London. Vergangene Woche war die Seuche auf zwei Höfen in Surrey festgestellt worden.

Trotz weiterer MKS-Verdachtsfälle hatte die britische Regierung das Transportverbot für Tiere am Wochenende gelockert. Mit Ausnahme der Grafschaft Surrey darf seit Sonntag im ganzen Land wieder Vieh zum Schlachten gebracht werden. Der erneute Ausbruch der Tierseuche ist wahrscheinlich auf den gleichen Erreger zurückzuführen, der Anfang August aus einem nahe gelegenen Versuchslabor in Pirbright (Surrey) entwichen war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fall von Maul-und-Klauenseuche in Südengland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen