Fall Böhmermann: Chaplins Enkelin zieht Parallele zu "Der Große Diktator"

US-Regierung habe Komiker lange an Hitler-Satire gehindert.
US-Regierung habe Komiker lange an Hitler-Satire gehindert. ©AP
Die Enkeltochter der Komikerlegende Charlie Chaplin hat Parallelen vom Leben ihres Großvaters zum Fall Jan Böhmermann gezogen.

“Mein Großvater wurde jahrelang von der US-Regierung daran gehindert, den ‘Großen Diktator’ zu drehen, weil die deutsche Regierung mit Wirtschaftssanktionen drohte, falls es eine Satire über Hitler gibt”, sagte Laura Chaplin der “Bild am Sonntag”.

Laura Chaplin lobt Böhmermann

Übertragen auf die aktuelle Entscheidung der deutschen Regierung hätte nach ihrer Meinung Chaplin den weltbekannt gewordenen “Großen Diktator” nie drehen können, weil er ständig vor Gericht gestanden wäre. Laura Chaplin lobte Böhmermann für sein Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. “Ich finde, das hat er gut gemacht! Denn es erfordert eine Menge Mut.”

Böhmermann hatte am 31. März in seiner Sendung ein als “Schmähkritik” betiteltes Gedicht vorgetragen, um daran die Grenzen von Satire und Meinungsfreiheit zu erörtern. Erdogan wird in dem Gedicht mit Worten unter der Gürtellinie angegriffen. Ankara forderte daraufhin eine Strafverfolgung Böhmermanns, die die Bundesregierung am Freitag bewilligt hatte.

Der große Diktator – die legendäre Schlussrede

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Fall Böhmermann: Chaplins Enkelin zieht Parallele zu "Der Große Diktator"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen