AA

Fahrzeug stürzt in Ludesch über Böschung

Ein Pkw-Lenker kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.
Ein Pkw-Lenker kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. ©VOL.AT/Hofmeister
Am Mittwochnachmittag kam es auf der L88 zu einem Unfall.
Einsatz nach Unfall in Ludesch

Am Mittwochnachmittag ereignete sich gegen 15.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Ludesch auf der L88 bei Kilometer 3,05. Ein 25-jähriger Pkw-Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und stürzte etwa 20 Meter eine steile Böschung hinunter. Das Auto wurde von einer Baumgruppe aufgefangen und verkeilte sich dort.

Die Bergung des Fahrers gestaltete sich schwierig. Aufgrund der prekären Lage des Fahrzeugs musste dieses zunächst gesichert werden, um ein weiteres Abstürzen zu verhindern. Nach erfolgreicher Sicherung konnte der Fahrer geborgen werden. Er wurde mit Verletzungen, deren Schweregrad noch nicht feststeht, per Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Bludenz geflogen.

Die genaue Unfallursache ist derzeit noch unklar und Gegenstand laufender Ermittlungen. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die L88 für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt.

Im Einsatz waren 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bludenz und Ludesch mit insgesamt sechs Fahrzeugen, 13 Mitglieder des Österreichischen Bergrettungsdienstes der Ortsstelle Raggal, zwei Einsatzkräfte der Bundespolizei, ein Notarzthubschrauber mit Besatzung sowie der Abschleppdienst Seeberger.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ludesch
  • Fahrzeug stürzt in Ludesch über Böschung