Fahrradweg von Tel Aviv nach Jerusalem soll Touristen anziehen

Ein Fahrradweg soll in Zukunft zwischen den beiden wichtigsten israelischen Städten Tel Aviv und Jerusalem verbinden. Die etwa 120 Kilometer lange Route, die durch mehrere Wälder führt, solle in weniger als einem halben Jahr befahrbar sein.

An dem von dem Jüdischen Nationalfonds Keren Kajemet Leisrael (KKL) finanzierten Weg sind mehrere Raststätten und Aussichtspunkte geplant. Das Projekt, das umgerechnet etwa 300.000 Euro kostet, war zum 60. Jubiläumsjahr des Staates Israel initiiert worden.

“Dieser Pfad wird eine internationale Touristenattraktion für Fahrradfahrer”, sagte der Vorsitzende des Nationalfonds, Efi Stenzler. Er solle auch entlang historischer Stätten verlaufen. Man gehe davon aus, dass professionelle Radfahrer den Weg in fünf bis neun Stunden zurücklegen können – je nachdem, ob sie bergauf oder bergab fahren.

Israel erlebt in den vergangenen Jahren einen großen Fahrrad-Boom, insbesondere in Tel Aviv. Landesweit werden immer mehr Radwege gebaut. Im Norden des Landes kann man etwa den See Genezareth auf dem Fahrrad umrunden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fahrradweg von Tel Aviv nach Jerusalem soll Touristen anziehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen