AA

Fackellauf und „Funka-Küachle“

Mathias Gmeiner, Andreas Sutter, Obmann Mathias Lenz, Martin Flatz und Stefan Flatz.
Mathias Gmeiner, Andreas Sutter, Obmann Mathias Lenz, Martin Flatz und Stefan Flatz. ©Natascha Moosbrugger
Viele Besucher und beste Stimmung beim diesjährigen Bildsteiner Funken.
Funken Bildstein

Gerade rechtzeitig vor dem Abbrennen des Funkens ließ in der Bildsteiner Parzelle Schneider der heftige Wind am Vorabend des Funkensonntages nach. Daher schafften es die Mitglieder der Bildsteiner Funkenzunft rund um Obmann Mathias Lenz, ihren Jahreshöhepunkt planmäßig – natürlich unter vorbildlicher Aufsicht der Ortsfeuerwehr – über die Bühne zu bringen. Begleitet vom Musikverein Bildstein spazierten vorab dutzende Kinder mit brennenden Fackeln zum seit vielen Jahren traditionellen Funkenplatz, wo für die kleinen Gäste zudem ein eigens errichteter „Kinderfunken“ aufgebaut wurde.

Großes Feuerwerk

Ehe pünktlich um 20 Uhr der große Funken vom Funkenmeister persönlich entzündet wurde, erhellten leuchtende Raketen unter Applaus hunderter Besucherinnen und Besucher den abendlichen Himmel. Und spätestens als die knallende Funkenhexe dem Winter sprichwörtlich den Garaus machte, fand die Stimmung vor und innerhalb des Festzeltes mit DJ Sound, kulinarischer Verpflegung, lustigem Nagelwettbewerb und natürlich den beliebten „Funka-Küachle“ von den Frauen des Krankenpflegevereines endgültig ihren Höhepunkt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Fackellauf und „Funka-Küachle“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen