AA

F: Offenes Rennen um Präsidentschaft

Der Ausgang der französischen Präsidentenwahl ist gut zwei Wochen vor dem ersten Durchgang offen. Das Institut Ipsos-Dell sieht Sarkozy bei 31 Prozent, Royal bei 24 und Bayrou bei 18,5 Prozent.

Nach dem am Freitag veröffentlichten Ergebnis einer Umfrage des Instituts CSA-Cisco liegt der Chef der bürgerlich-konservativen Mehrheitspartei UMP Sarkozy mit 26 Prozent der Wahlabsichten vor der Sozialistin Royal (PS) mit 23,5 und dem Zentrumspolitiker Bayrou (UDF) mit 21 Prozent.

Das Institut Ipsos-Dell sieht Sarkozy bei 31 Prozent, Royal bei 24 und Bayrou bei 18,5 Prozent. Doch fast jeder zweite Wähler hat sich noch nicht entschieden, und jeder zehnte Entschiedene gibt keine Auskunft über sein geplantes Votum. Der Chef der rechtsextremen „Nationalen Front“ (FN), Le Pen (78), ist mit seiner Forderung „Null Einwanderung“ laut CSA-Umfrage inzwischen in der Wählergunst auf 16 Prozent gestiegen.

Bei der Präsidentenwahl 2002 hatte Le Pen ein politisches Beben ausgelöst, als er mit 16,86 Prozent völlig überraschend den sozialistischen Kandidaten und Premierminister Jospin aus dem Rennen warf und in die Stichwahl gegen Präsident Chirac (UMP) kam. Auch jetzt scheint offen, wer den Sprung in die Stichwahl am 6. Mai schafft. Der erste Wahlgang findet am 22. April statt; insgesamt zwölf Kandidaten sind zugelassen. Mitarbeiter des Rechtsnationalisten und früheren UDF-Politikers De Villiers sollen inzwischen Geheimgespräche mit Le Pens FN über eine Zusammenarbeit geführt haben.

Die chancenreichsten Kandidaten versuchen, möglichst viele prominente Unterstützer um sich zu sammeln. Sarkozy erhielt am Donnerstag Hilfe von der First Lady Bernadette Chirac. Der Minister für Chancengleichheit, Begag (UMP), trat am Donnerstag von seinem Amt zurück, um Bayrou zu unterstützen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • F: Offenes Rennen um Präsidentschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen