AA

F: Le Pen schaffte Zulassungshürde

Der Chef der rechtsextremen "Nationalen Front" (FN), Jean-Marie Le Pen, hat nach eigenen Angaben die Hürde für die Zulassung als Kandidat zur französischen Präsidentschaftswahl genommen.

Le Pen werde am Mittwochnachmittag persönlich die letzte der notwendigen 500 Wahlpatenschaften beim Verfassungsrat vorlegen, teilte seine Partei in Paris mit. Wer bei der ersten Runde der Präsidentenwahl Ende April antreten will, muss bis zum Freitagabend beim Verfassungsrat 500 Unterschriften von gewählten Mandataren (Abgeordnete, Senatoren, Regionalräte, Generalräte von Départements oder Bürgermeister – insgesamt rund 42.000 Personen) einreichen.

Der 78-jährige Le Pen tritt damit zum fünften Mal seit 1974 bei einer Präsidentenwahl an. Le Pen war 2002 als Zweitplatzierter sensationell in die Stichwahl gegen den dann wiedergewählten Amtsinhaber Jacques Chirac eingezogen. Derzeit sehen ihn Umfragen mit 13 bis 14 Prozent auf dem vierten Rang. Wahlforscher verweisen aber darauf, dass viele Le-Pen-Wähler sich ungern zu ihrer Stimmabgabe für die fremdenfeindliche FN bekennen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • F: Le Pen schaffte Zulassungshürde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen