AA

Extremwetterlage in Vorarlberg: Katwarn ausgelöst

©APA/Themenbild
Aufgrund der extremen Wetterlage hat das Warnsystem Katwarn des Bundesministeriums für Inneres ausgelöst.
"Sicher abseits der Piste"
Schneefront rollt auf Vorarlberg zu

Aufgrund von starkem Schneefall wurde eine Wetterwarnung für 8. Jänner 2019 ab 12 Uhr bis 11. Jänner 2019 6 Uhr ausgerufen. Betroffen sind dabei die Gemeinden Dalaas, Klösterle, Silbertal, Lech, Bezau, Hittisau, Mittelberg, Schoppernau, Schröcken, Sibratsgfäll, Warth und Egg, sowie das Arlberggebiet auf Tiroler Seite.

Laut der ZAMG kann es in dieser Zeit erneut zu starkem Schneefall kommen, auch Beeinträchtigungen der Infrastruktur (Verkehr, Energieversorgung, Telekommunikation) seien zu erwarten, wird via der Katwarn-App mitgeteilt. “Bäume und große Äste können unter der Schneelast brechen. Straßen und Schienenwege können unpassierbar sein. Unterbrechungen des Flugbetriebs sind möglich. Bei gleichzeitigem starkem Wind kommt es zu Schneeverwehungen. Die Lawinengefahr im Bergland steigt an.”

Hinweise:

    • Beachten Sie die Anweisungen der zuständigen Behörden!
    • Vermeiden Sie unnötige Autofahrten!
    • Beachten Sie die Gefahr von Dachlawinen!
    • Informieren Sie sich über die aktuelle Verkehrslage (Straße, Schiene, Luftverkehr)!
    • Beachten Sie den Lawinenlagebericht!
    • Treffen Sie Vorkehrungen für mögliche Stromausfälle!

 

Über Katwarn

Katwarn Österreich/Austria ist ein System, das Informationen und Warnungen verschiedener Behörden ortsbezogen oder anlass-/themenbezogen auf mobile individuelle Endgeräte überträgt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Extremwetterlage in Vorarlberg: Katwarn ausgelöst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen