Extreme Brandgefahr im Südosten Europas

Im Südosten Europas herrscht bei Temperaturen bis zu 40 Grad extreme Brandgefahr. In Griechenland und in den Nachbarstaaten wurden deshalb am Dienstag wegen der Trockenheit die Feuerwehren in Alarmbereitschaft versetzt.

In Mittelgriechenland wurden am Dienstag 42 Grad gemessen. Zudem hat es in den vergangenen drei Monaten kaum geregnet. Die gefährlichsten Tage für den Ausbruch von Waldbränden Tage seien der Mittwoch und der Donnerstag, da nach den Hitzetagen starke Nordwinde erwartet wurden, berichtete das Staatsfernsehen am Dienstag weiter. Diese Wetterbedingungen seien “leider ideal für den Ausbruch gefährlicher Brände” warnten Meteorologen. Bei den verheerenden Waldbränden im Sommer vorigen Jahres waren fast 70 Menschen ums Leben gekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Extreme Brandgefahr im Südosten Europas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen