AA

Explosion in chinesischem Kohlebergwerk - 15 Arbeiter getötet

Bei einer Explosion in einem Kohlebergwerk im Nordosten Chinas sind 15 Arbeiter getötet worden. Wie staatliche Medien am Montag berichteten, ereignete sich der Unfall am Sonntagnachmittag in der Stadt Qitaihe in der Provinz Heilongijang.

Untersuchungen zur Ursache des Unglücks seien im Gang. Die Nachrichtenagentur Xinhua meldete, zum Zeitpunkt des Unglücks seien 25 Kumpel unter Tage gewesen. Zehn von ihnen konnten sich demnach in Sicherheit bringen können, die Leichen der übrigen zehn wurden am Montag geborgen.

China ist der weltweit größte Produzent und Verbraucher von Kohle. Seine Bergwerke gelten als äußerst gefährlich, die Regierung versichert jedoch, sie bemühe sich um verbesserte Sicherheit. 2007 starben bei Unfällen amtlichen Angaben zufolge mit fast 3.800 Menschen rund ein Fünftel weniger als im Vorjahr. Unabhängige Beobachter schätzen, dass die Zahl der Todesopfer deutlich höher liegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Explosion in chinesischem Kohlebergwerk - 15 Arbeiter getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen