AA

Explosion in Argentinien

In der Nähe von Buenos Aires detonierte Sprengstoff - mindestens 35 Verletzte.

Bei einer Kette von Explosionen in einem Gewerbegebiet im Süden Argentiniens sind am Montag mindestens 35 Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr detonierte Sprengstoff, der für den Bau von Straßen vorgesehen war und in der Fabrik gelagert wurde. Die Flammen breiteten sich schnell aus und lösten in einer benachbarten Fabrik eine weitere Explosion aus.

In einem Radius von 500 Meter ließ die Wucht der Detonationen unzählige Fensterscheiben bersten. Berichten zufolge wurde auch das Dach einer Schule abgerissen, etwa 30 Kinder mussten in Sicherheit gebracht werden. Über den brennenden Gebäuden stieg eine riesige Rauchsäule in den Himmel.

Nach mehreren Stunden brachte die Feuerwehr den Brand schließlich unter Kontrolle. Die Explosion ereignete sich in der Stadt Ushuaia, rund 2.400 Kilometer südlich von Buenos Aires.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Explosion in Argentinien
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.