AA

Explosion beschädigt Gaspipeline

Kiew - Die Ukraine transportiert nach der Explosion an einer Pipeline russisches Gas über eine Ausweichleitung nach Europa. Man habe eine Umleitung eingerichtet.

Man habe eine Umleitung eingerichtet, teilte das Ministerium für Katastrophenschutz in Kiew am Montag mit. Die Lieferungen nach Europa seien nicht beeinträchtigt, zitierte die russische Nachrichtenagentur „Itar-Tass“ die staatliche ukrainische Gasfirma.

Von der OMV wurde diese Meldung Montagnachmittag auf APA-Anfrage bestätigt. „Es gibt keine Engpässe für Österreich“, so OMV-Sprecher Thomas Huemer.

Die Gas-Leitung war durch eine Explosion auf einer Länge von 30 Metern zerstört worden. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Russland liefert einen großen Teil seines Gases über die Ukraine in den Westen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Explosion beschädigt Gaspipeline
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen