AA

Ex-Weltmeister erlitt doppelter Nasenbeinbruch

Der Sport rückte einwenig in den Hintergrund.
Der Sport rückte einwenig in den Hintergrund. ©VOL.AT/Luggi Knobel
  Hohenems. Ex-Weltmeister Marcel Sakac erlitt einen doppelten Nasenbeinbruch und wurde ins Spital eingeliefert.

Der 2:1-Heimsieg im Viertelfinale der Eishockey-Vorarlbergliga von HSC Hohenems gegen EHC Bischof Feldkirch wurde von einer schweren Verletzung von Ex-Weltmeister Marcel Sakac überschattet. Der ehemalige Spitzentormann aus der Slowakei stand als Betreuer an der Bande in der Kunsteisbahn Herrenried. Der Feldkircher Crack Wolfgang „Wuff“ Strauss traf mit einem „Befreiungsschlag“ unglücklich den Nichtösterreicher im Gesicht. Der Verdacht auf einen Jochbeinbruch bei Marcel Sakac wurde nicht bestätigt.   

Eishockey, Vorarlbergliga, Meister-Play-off, Viertelfinale (best of three)
HSC Hohenems – EHC Bischof Feldkirch 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)
Stand in der best of three-Serie: 1:0 für Hohenems

EHC Bischof Feldkirch – HSC Hohenems Samstag 4. Februar
Kunsteisbahn Herrenried, 17 Uhr

Eishockey, Vorarlbergliga, Meister Play-off, Halbfinale (best of three)
EC hagn leone Dornbirn II – HSC Hohenems/EHC Bischof Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ex-Weltmeister erlitt doppelter Nasenbeinbruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen