Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ex-Skirennläuferin Picabo Street soll Vater in Keller gesperrt haben

Picabo Street soll Vater in Keller gesperrt haben.
Picabo Street soll Vater in Keller gesperrt haben. ©AP
Die frühere Weltklasse-Skirennläuferin Picabo Street muss sich in ihrer Heimat USA wegen Körperverletzung und häuslicher Gewalt vor Gericht verantworten. Laut der Zeitung "The Salt Lake Tribune" sagte die Super-G-Olympiasiegerin 1998 der Polizei, sie habe ihren Vater nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung im Beisein ihrer drei Kinder die Treppe hinuntergestoßen und im Keller eingesperrt.

Die mittlerweile 44-jährige Abfahrtsweltmeisterin von 1996 wurde nach dem Vorfall im US-Bundesstaat Utah festgenommen und erklärte sich anschließend für nicht schuldig. Laut dem Bericht soll Street am 16. Februar für eine erste Anhörung vor Gericht erscheinen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Ex-Skirennläuferin Picabo Street soll Vater in Keller gesperrt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen