Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ex-Burgtheater-Direktor macht Selbstanzeige bei Steuerbehörden

Es geht um eine Summe von 110.000 Euro.
Es geht um eine Summe von 110.000 Euro. ©APA
Der entlassene Direktor des Wiener Burgtheaters, Matthias Hartmann, hat sich bei den Finanzbehörden in Österreich und der Schweiz wegen möglicher Steuerschulden selbst angezeigt. Hartmanns Anwaltskanzlei bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der Zeitung "Die Presse".

Es gehe um eine Summe von 110 000 Euro. Sie sei Teil der Gage Hartmanns, die ihm noch vor Beginn seiner Intendanz am Burgtheater 2009 für vorbereitende Arbeiten zugestanden worden sei. Diesen Betrag habe Hartmann bisher nicht angegeben.

Anschuldigungen zurückgewiesen

Er war vergangene Woche fristlos entlassen worden, da ihm eine Mitverantwortung an der als undurchsichtig geltenden Buchführung des renommierten Hauses angelastet wurde. Hartmann hat das stets bestritten.

(dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Ex-Burgtheater-Direktor macht Selbstanzeige bei Steuerbehörden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen