AA

Evans soll Collins verletzt haben

Ihre Streitereien im "Denver Clan" sind Fernsehlegende, jetzt sind sich die Schauspielerinnen Linda Evans und Joan Collins auf der Bühne offenbar zu heftig in die Haare geraten.

Evans habe ihr schwerwiegende Verletzungen beigebracht, beschwerte sich Collins nach einem Bericht des britischen „Daily Mirror“ (Montagsausgabe). Die 73-Jährige war die vergangenen Monate mit ihrer neun Jahre jüngeren Kollegin mit dem Theaterstück „Legends“ in den USA auf Tournee. Dabei mussten die beiden Damen miteinander raufen – und Evans langte offenbar zu kräftig zu.

„Joan beendete die Tournee mit einem verstauchten Knie, einer Narbe an der Hand und beinahe zu Tode gewürgt“, sagte ein Sprecher von Collins. „Evans hat Joans Hand so heftig getreten, dass sie nun eine permanente Narbe hat und keinen Ring mehr an der rechten Hand tragen kann. Und sie musste fünf Wochen in Therapie verbringen, nachdem Evans sie von der Bühne geschubst hatte.“ Der Manager von Evans wies die Anschuldigungen zurück: „Linda jemanden verletzen? Das ist für mich unvorstellbar.“ Die beiden Schauspielerinnen waren in den 80er Jahren durch den „Denver-Clan“ weltberühmt geworden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Evans soll Collins verletzt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen