AA

Eva Burtscher sensationell

Eva Burtscher erreichte mit Vorarlberger U20- und U23-Rekord über 200 Meter mit Platz sieben die beste ÖLV-Platzierung bei den Leichtathletik-U20-Europameisterschaften in Hengelo.

Eva Burtscher (Raiffeisen TS Gisingen) mit außergewöhnlicher Steigerung über 200 m auf 7. Platz. Sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung um sensationelle 0,30 Sekunden.

Die Laufzeiten von Burtscher:
24,34 sek im Vorlauf (Direktqualifikation für das Semifinale)
24,14 im Semifinale (neuer VLV U 20 und neuer U 23 Rekord – Frauenrekord liegt bei 24,03 von Doris Röser)
24,23 sek im Finale

Evas Trainer Harry Hillekens war begeistert: “Eva war auf den Punkt genau in Bestform. Das Schöne ist, dass sie sich bei wichtigen Wettkämpfen immer noch steigern kann.”

Kommentare auf der ÖLV-Homepage:
“Eva Burtscher (Raiffeisen TS Gisingen) war die Sensation des dritten Wettkampftages der U20-Europameisterschaften in Hengelo. Die Vorarlbergerin verbesserte zunächst im Semifinale über 200 m ihre erst einen Tag alte persönliche Bestleistung um 0,30 Sekunden und schaffte mit 24,14 Sekunden als Achte den Einzug ins Finale. Im Endlauf kam sie in 24,23 Sekunden fast an diese Marke heran und erreichte den siebten Platz – und das, nachdem sie in der Entry List an 23. Stelle rangierte! Burtscher: “Ich habe es fast selbst nicht geglaubt, dass ich ins Finale gekommen bin. Über meine Leistung freue ich mich riesig, auch dass ich im Finale meine Semifinalzeit nochmals bestätigt habe.” Christian Röhrling, ÖLV Nachwuchs Bundestrainer: “Eva Burtscher hat uns alle überrascht. Es ist eindrucksvoll, wie sie sich sportlich und persönlich weiterentwickelt hat, nachdem sie vor zwei Jahren bei der U18-WM in Marrakesh viel Lehrgeld bezahlen musste.”

“Mit zwei Finalteilnahmen am Samstag, 21. Juli gab es für das Team des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes einen positiven Schlusspunkt bei den U20-Europameisterschaften in Hengelo (NED). Die Vorarlbergerin Eva Burtscher (TS Gisingen) kam über 200 Meter in 24,23 Sekunden auf den siebten Platz. Diese Leistung ist umso überraschender, als sie in der Reihung der Bestleistungen vor dem Bewerb nur an 23. Stelle lag. Im Vorlauf (24,34 Sekunden) und im Semifinale (24,14 Sekunden) konnte sie zudem persönliche Bestmarken erzielen.”

FINALLAUF 200 m W U 18
Final 18:20 21.07.2007 Wind:-0.2

1 464 JONES, Hayley GBR 23.37 PB
2 975 BRYZHINA, Yelizaveta UKR 23.66
3 211 EFTIMOVA, Inna BUL 23.78
4 412 LAGUI, Mathilde FRA 23.96
5 404 GAYDU, Emilie FRA 24.04
6 114 STOLLE, Juliane GER 24.06
7 136 BURTSCHER, Eva AUT 24.23

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jugendsport
  • Eva Burtscher sensationell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen