AA

„European Energy Award“ für Vorarlberger Gemeinden

Bürgermeister Kurt Krottenhammer und Energiebeauftragter Mario Nußbaumer nahmen die Auszeichnung für Langenegg entgegen.
Bürgermeister Kurt Krottenhammer und Energiebeauftragter Mario Nußbaumer nahmen die Auszeichnung für Langenegg entgegen. ©MO
Höchste Auszeichnung auf europäischer Ebene im Bereich Energie- und Umweltschutz.

Langenegg. In Clervaux (Luxemburg) wurden beim jährlichen Auszeichnungsevent jene Gemeinden ausgezeichnet, die sich im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz ganz besonders einsetzen.

Gold-Gemeinden

Zu dieser Verleihung wurden europaweit all jene Städte und Gemeinden eingeladen, welche in den letzten zwei Jahren den Level einer „Gold-Gemeinde“ neu erreicht bzw. durch die Rezertifizierung bestätigt bekommen haben. Es ist dies die höchste Auszeichnung auf europäischer Ebene im Bereich Energie- und Klimaschutz. Ausgezeichnet wurden dieses Jahr die sieben Vorarlberger e5-Gemeinden Langenegg, Hittisau, Mäder, Götzis, Biosphärenpark Großes Walsertal, Wolfurt und Zwischenwasser.

Feierliche Übergabe

Die Vertreter der e5-Gemeinden Wolfurt, Zwischenwasser, Langenegg und Mäder ließen ich die feierliche Übergabe der Auszeichnung beim Gala-Dinner in Clervaux nicht entgehen. Am darauf folgenden Tag gab es jede Menge Austauschmöglichkeit mit anderen Gemeinden und Kommunen sowie diverse Workshops und Exkursionen zum Thema Energieeffizienz und Klimaschutz. MO

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • „European Energy Award“ für Vorarlberger Gemeinden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen