Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Europa-Verband enthob Prokop aller EHF-Funktionen

Der Europäische Handball-Verband (EHF) hat am Dienstag erste Konsequenzen aus der Affäre um die Attacke von Hypo-Managers Gunnar Prokop im Champions-League-Heimspiel gegen HB Metz (27:27) gezogen. Das Exekutiv-Komitee enthob den 69-jährigen Österreicher seiner Funktionen als Vorsitzender und Mitglied der Frauen-Clubbewerbs-Kommission.
Rücktritt als Hypo-Trainer

“Diese Suspendierung hat solange Gültigkeit bis ein Urteil im Rechtsfall vorliegt”, sagte Markus Glaser, der EHF-Spieleiter im Europa-Verband, am Dienstag der APA – Austria Presse Agentur. Das Urteil des dreiköpfigen EHF-Schiedsgerichts wird laut Angaben von Glaser für Mittwochnachmittag erwartet.

Prokop hatte am vergangenen Donnerstag in den Schlusssekunden des Heimspiel mit einer Attacke auf die Metz-Legionärin Svetlana Ognjenovic möglicherweise eine Niederlage verhindert. Am Dienstag hatte der Handball-Zampano in einem Offenen Brief Reue gezeigt und sich für seinen Ausrutscher entschuldigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Europa-Verband enthob Prokop aller EHF-Funktionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen