Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Euronext zöge Fusion mit NYSE vor

Die Vierländerbörse Euronext gibt einer Fusion mit der New Yorker Börse NYSE klar den Vorzug vor einem Zusammenschluss mit der Deutsche Börse AG.

„Der Aufsichtsrat und der Vorstand von Euronext sind der Ansicht, dass die Transaktion mit NYSE derzeit die attraktivste Kombination bietet“, erklärte Euronext am Montag nach einer Aufsichtsratssitzung.

Beide Vorschläge würden den Aktionären bei der Hauptversammlung an diesem Dienstag in Amsterdam vorgelegt. „Ihre Vorstellungen werden vom Vorstand vor einer endgültigen Empfehlung an die Aktionäre auf einer späteren Hauptversammlung berücksichtigt“, hieß es. Im Euronext-Kapital sitzen US-Fonds, die bereits als Aktionäre der Deutschen Börse deren Vorstand gefeuert hatten.

Euronext-Chef Jean-Franñois Théodore hatte in den vergangenen Tagen im Eilverfahren eine Allianz mit der NYSE ausgehandelt, um die Übernahme der europäischen Börsengesellschaft durch die Deutsche Börse zu vereiteln. Angelsächsische Hedge Fonds drängen zum Zusammenschluss der beiden großen Börsengesellschaften des Euro-Raums. Die Berliner Bundesregierung unterstützt die Deutsche Börse in dem Machtkampf, die Pariser Regierung steht hinter Euronext. Die NYSE bietet acht Mrd. Euro für Euronext in bar und eigenen Aktien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Euronext zöge Fusion mit NYSE vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen