AA

Eurofighter: US-Regierung hat Lizenzen genehmigt

USA, Österreich - Die US-Regierung hat die Lizenzen für die Eurofighter genehmigt, gab die US-Botschaft am Montag Nachmittag bekannt. Laut Ministerium Lizenzen nicht vollständig

In einer Aussendung wurde mitgeteilt, dass „die Freigaben des erforderlichen Kommunikationsmaterials für die Verwendung in den neuen Eurofighter Abfangjägern jetzt vom US Außenministerium und dem US Verteidigungsministerium genehmigt worden sind“.

Die österreichische Regierung habe diese Freigaben im Januar 2007 angefordert. Dieses „Material“ ermögliche der österreichischen Luftwaffe, mit US- und NATO-Streitkräften inter-operabel zu sein.

Die österreichischen Medien hätten in diesem Zusammenhang Begriffe wie „Software“ oder „Lizenzen“ verwendet. „Tatsächlich verhandelten die Regierungen der USA und Österreichs über Freigaben für die Benützung der erforderlichen Kommunikationssysteme an Bord der Eurofighter Abfangjäger“, schrieb die US-Botschaft in ihrer Aussendung.

Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) hatte mit Verweis u.a. auf diese fehlenden Lizenzen die planmäßige Überstellung des ersten Eurofighter nach Österreich mit Ende Mai bisher abgelehnt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Eurofighter: US-Regierung hat Lizenzen genehmigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen