Eurofighter gehen auf Überschall

Österreichs Eurofighter proben den Ernstfall. Über wenig besiedelten Gebieten werden sie auf Überschall gehen. Die Vorarlberger werden davon aber wenig mitbekommen.

Die Übung wird laut presse.com und krone.at nämlich östlich des Arlbergs im alpinen Raum, hauptsächlich über dem Alpenhauptkamm, ausgetragen. Die Übungen dauern zwei Wochen an und starten am Montag. Die Eurofighter werden in etwa 24.000 Meter Höhe die Schallmauer durchbrechen. Die Ausführung erfolgt zwischen 8 und 16 Uhr.

“Donnerknall” am Himmel

Die Übung kann nicht am Simulator nachgestellt werden, deshalb wird sie in freier Wildbahn von statten gehen. Insbesondere das Zusammenwirken des militärischen Gerätes und des Personals – namentlich zwischen Pilot, Radarleitoffizier und der zivilen Flugsicherung – gilt erprobt zu werden. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 2.250 km/h erreicht. In den betroffenen Gebieten wird beim Durchbruch der Schallmauer ein “Donnerknall” zu hören sein. VOL.at


 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Eurofighter gehen auf Überschall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen